Suche
  • 2020resi

Johanna: Future Day 2022 mit Aluminium-Klotz und Scratch

Heute zum Future Day habe ich spontan Johanna als Interviewpartnerin gewinnen können. Sie ist bisher unsere jüngste Interviewpartnerin und das Gespräch mit ihr hat super viel Spaß gemacht - ich bin total beeindruckt. Johanna hat den heutigen Tag bei der DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH verbracht und ich freue mich sehr, dass sie in dem Interview erzählt, wie es dazu kam und was sie dort heute so gemacht hat. Das Unternehmen entwickelt und produziert u.a. Längen- und Winkelmessgeräte, Drehgeber und CNC-Steuerungen für anspruchsvolle Positionierungsaufgaben und bietet seinen Kund:innen darüberhinaus Softwarelösungen für die digitale Werkstatt an, mehr dazu siehe hier: https://www.heidenhain.de .


ambitious.rocks: Johanna, erst einmal vielen Dank für Deine Zeit und dass Du mir gleich ein paar Fragen beantworten magst. Erst mal zu Dir selbst. Wie alt bist Du und in welche Klasse gehst Du?

Johanna: Ich bin 10 Jahre alt und gehe in die 5. Klasse, ins Gymnasium.

ambitious.rocks: Gibt es ein oder mehrere Lieblingsfächer?

Johanna: Ja, Kunst und Mathe.

ambitious.rocks: Wie kam es dazu, dass Du den Tag genau bei diesem Unternehmen verbracht hast?

Johanna: Es gab eine Seite im Internet, auf der freie Plätze in Firmen für den Future Day 2022 angeboten wurden und da ist meiner Mama und mir die Heidenhain GmbH gleich ins Auge gesprungen und es hat uns gefallen. Ein Klick und ich war für heute dort angemeldet.

ambitious.rocks: Was hast Du heute am Future Day dann genau bei diesem Unternehmen gemacht?

Johanna: Also, wir waren 6 Mädchen und sind am Vormittag alle in einem Büro gewesen, um an einem Computer ein Teil für eine Maschine zu zeichnen. Wir mussten die x- und y-Winkel aufschreiben und als die Zeichnung fertig war, sind wir in eine Halle, in der dann genau dieses Teil ausgedruckt wurde. Es bestand aus einem Aluminiumklotz, war länglich und auch rund, oben und unten flach. Es war passend für eine Maschine geformt. Letztendlich wurde dieses Teil für jede von uns ausgedruckt, unsere Namen eingraviert und wir haben es dann zur Erinnerung geschenkt bekommen.

Johanna: x- und y-Winkel korrekt berechnet

Das hat ziemlich lange gedauert - bis zur Mittagspause. Danach ging es dann mit einer weiteren Aufgabe für uns weiter. Wir saßen jeweils zu zweit vor einem Computer und haben mit Scratch programmiert: Tiere und Menschen, die sich bewegten. Das hat super viel Spaß gemacht. Ich werde das Zuhause auf jeden Fall weitermachen.

ambitious.rocks: Das klingt mega-spannend. Hast Du einen eigenen Computer?

Johanna: Nein, aber ich darf den von meiner Mutter benutzen. Sie erlaubt es aber immer nur für eine bestimmte Zeit. Ich werde mir später einen Account auf https://scratch.mit.edu anlegen und weiter programmieren. Dafür brauche ich nur einen Benutzernamen, Passwort und dann kann ich loslegen. Ich kann danach auch immer wieder auf das, was ich programmiert habe, zugreifen.


Johanna hat Scratch für sich entdeckt

ambitious.rocks: Richtig cool, was Du da vorhast. Ich habe auch gerade noch mal nach Scratch gegoogelt und herausgefunden, dass Scratch die größte kostenlose Programmier-Community für Kids der Welt ist. Es klingt in jedem Fall nach einem spannenden und interessanten Tag bei der Heidenhain GmbH. Fällt Dir noch etwas ein, was Du mir zum heutigen Tag erzählen kannst?

Johanna: Nein, nur, dass das Unternehmen in Südostbayern von einem Wilhelm Heidenhain gegründet wurde, dann von Dr. Johannes Heidenhain weitergeführt und nach seinem Tod die Firma auf mehrere Leute aufgeteilt wurde.

ambitious.rocks: Wow, da hast Du heute einiges gelernt und wirklich einen schönen Tag gehabt. Das freut mich sehr. Was magst Du über Dich vielleicht noch erzählen? Was machst Du gerne in Deiner Freizeit?

Johanna: Ich beschäftige mich gerne mit IQ-Puzzles. Und ab und an habe ich einen Lesehype. Gerade wieder.

ambitious.rocks: Was liest Du denn gerade?

Johanna: Warrior Cats (Die Fantasyreihe von Erin Hunter).

ambitious.rocks: Hörst Du Musik?

Johanna: Ja, sehr gerne Lina Larissa Strahl.

ambitious.rocks: Liebe Johanna, vielen Dank für das tolle Interview. Alles Gute für Dich. Und liebe Eltern von Johanna, Danke, dass Ihr dem zugestimmt habt und wenn Ihr noch nach einem Geburtstagsgeschenk sucht oder für das nächste Weihnachten, ich wüsste da was. 😉


R.

58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen